Meldung

Auswirkungen des Sparkurses auf die Universität Passau

Präsident und Kanzler der Universität Passau informieren Landtagsabgeordnete über die Konsequenzen der Sparmaßnahmen für Lehre und Forschung am Standort Passau.

Universitätspräsident Prof. Dr. Walter Schweitzer und Kanzler Ludwig Bloch informieren vor der entscheidenden Sparklausur der Staatsregierung MdL Walter Taubeneder (CSU) über die Folgen des angedrohten Sparkurses für die Universität Passau. Das Gespräch findet statt
 
am Dienstag, 2. November 2010
um 09:00 Uhr
im Verwaltungsgebäude der Universität, Innstraße 41, Passau
Raum 307 (3. Obergeschoss)
Die Presse ist herzlich eingeladen.

 
Bei den im Raum stehenden Sparvorschlägen drohe der Universität Passau nach Angaben von Prof. Schweitzer ein Haushaltsloch von bis zu zwei Millionen Euro im Jahr. „Das hat nicht nur massive Auswirkungen auf die Qualität von Forschung und Lehre. Es birgt auch politische Sprengkraft. Den Studierenden wurde versprochen, dass Studienbeiträge nicht zum Ausgleich von  Kürzungen des Staates benutzt werden. Die geplanten drastischen Kürzungen sind vor diesem Hintergrund ein Vertrauensbruch“, erklärt Schweitzer.
 
*******************************************************
 
Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Presseeinladung richten Sie bitte an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851 509-1430.

Steffen Becker | 29.10.2010

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.