Meldung

„fünf Positionen“ – Kunstausstellung in der Bibliothek

Studierende zeigen vom 6. Dezember bis 15. Januar ihre Arbeiten.

Die Universität Passau zeigt vom 6. Dezember 2011 bis 15. Januar 2012 herausragende Arbeiten ihrer Kunststudenten im Foyer der Zentralbibliothek, Innstr. 29. Alexander Glas, Professor für Kunstpädagogik und Ästhetische Erziehung eröffnet die Ausstellung „fünf Positionen“ am Dienstag, 6. Dezember, um 19 Uhr. Brigitte Schira, Akademische Oberrätin, führt anschließend in die Arbeiten der Studierenden Sebastian Fürst, Manuel Lorenz, Sonja Seidel, Anna Sterr, Lisa Witt ein. Ersterer ist Preisträger des Kunstprojektes Junge Kunst der Sparkasse Passau 2010.

 

Die Künstler zeigen besagte „fünf positionen“, die nach Wegen suchen, ihre Unruhe in adäquater Weise aufzunehmen und der eigenen Lebenserfahrung einen bildhaften Ausdruck zu geben.

„Ihre Auseinandersetzung mit den Gesetzmäßigkeiten der Malerei und der Plastik hat dabei ein Niveau erreicht, das der Formulierung einer eigenständigen Positionierung Rechnung trägt. Direkt wird Vitalität und Intensität wiedergegeben – es liegt ein gespanntes und produktives Verhältnis zwischen künstlerischem Gestalten und der Wahrnehmung der eigenen Lebenszusammenhänge“, erklärt Schira.

 

**********************************************************************************************

Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851 509-1430.

Steffen Becker | 30.11.2011

LINKS

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.