Meldung

Internationale Konferenz "Algorithmic Algebra and Logic 2005" an der Universität Passau



Die Fakultät für Mathematik (FMI) und Informatik der Universität Passau ist diesem Jahr Gastgeber für zwei große internationale Tagungen: Im April findet an der FMI die "Algorithmic Algebra and Logic 2005“ und im Juni der „Thirteenth International Workshop on Quality of Service (IWQoS 2005)“.

Dr. Andreas Dolzmann, Andreas Seidl und Dr. Thomas Sturm organisieren die von 3. bis 6. April stattfindende internationale Konferenz "Algorithmic Algebra and Logic 2005“. Sie wird zur Ehren des 60. Geburtstages von Professor Dr. Volker Weispfenning, Inhaber des Lehrstuhls für Computeralgebra, ausgerichtet.

Thema dieser Tagung sind die früheren und aktuellen Forschungsgebiete von Professor Dr. Volker Weispfenning: Computeralgebra, parametrisches Constraintsolving und Gröbnerbasen. Auf diesen Gebieten gilt er weltweit als einer der führenden Wissenschaftler. Entsprechend hochkarätig wird die Tagung besucht sein: Aus aller Welt werden auf ihren Gebieten führende Wissenschaftler nach Passau kommen. Rund 75 Teilnehmer werden erwartet.

Nach einer strengen Auswahl durch das Programmkomitee wurden 46 Beiträge zur Präsentation bei der Konferenz akzeptiert. Zu sieben dieser Beiträge werden Langversionen in der angesehenen Fachzeitschrift „Journal of Symbolic Computation“ erscheinen. Hinzu kommen drei eingeladene Vorträge: Der derzeitige Rektor der Universität Dortmund, Professor Dr. Eberhard Becker, spricht über “Geometric Radicals of Polynomial Ideals“. Dr. Thomas Becker, ehemals Doktorand bei Volker Weispfenning, spricht über seinen Doktorvater als “Scientist, Teacher, Mentor“. Professor Anthony C. Hearn, einer der Pioniere der Computeralgebra, gibt einen Überblick über die nun 40 Jahre andauernde Entwicklungsgeschichte seines Computeralgebra-Systems REDUCE. Dieses System wird seit 1996 von der Forschungsgruppe von Professor Weispfenning mitentwickelt.

Der Tagungsband zur Konferenz enthält neben den Konferenzbeiträgen einen Nachdruck der Habilitationsschrift des Jubilars. Er erscheint unter dem Titel „Algorithmic Algebra and Logic“ (ISBN 3-8334-2669-1, 568 Seiten, 98€). Weitere Informationen findet man unter www.A3L.org.

Im Juni findet dann an der Fakultät auf Einladung von Prof. Dr. Hermann De Meer (Lehrstuhl für Rechnerkommunikation und Rechnernetze) der „Thirteenth International Workshop on Quality of Service (IWQoS 2005)“ statt – weltweit eine der drei größten Tagungen im Bereich „Quality of Service“. Sie beschäftigt sich mit der Qualität von Dienstleistungen im Internet und in Computersystemen, z. B. bei der Internet-Telefonie. Für diese Tagung wurden schon jetzt rund 130 papers eingereicht, mehr als 200 Anmeldungen liegen vor.

 

Thoralf Dietz | 18.03.2005

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.