Meldung

Jetzt anmelden zum 16. Informatik-Sommercamp der Universität Passau



Teilnehmer des Sommercamps 2010
Teilnehmer des Sommercamps 2010

Das 16. Informatik-Sommercamp vom 1. bis 4. August 2011 an der Universität Passau gibt Schülerinnen und Schülern der Klassen 11 bis 13 die Möglichkeit, Anwendungen der Informatik selbst auszuprobieren und einen Einblick in das Berufsfeld von Informatikern sowie das vorausgehende Studium zu bekommen. Interessierte können sich ab sofort und bis zum 17. April unter http://sommercamp.fim.uni-passau.de anmelden. 

Informatik ist eine treibende Kraft für den technischen Fortschritt in allen Bereichen des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens. Ohne die Software in Autos, Bankautomaten, Haushaltsgeräten, Kraftwerken und Fabriken funktioniert unser Alltag nicht. Die Universität Passau bildet die dafür nötigen und dringend gesuchten Fachkräfte qualifiziert aus. „Aber die Entscheidung für den Studiengang Informatik fällt oft schwer. Abiturienten haben oft ungenaue Vorstellungen vom Informatik-Studium und vom Beruf als Informatiker. Dem will die Fakultät für Informatik und Mathematik an der Universität Passau mit dem Informatik-Sommercamp aktiv entgegenwirken“, erklärt Prof. Dr. Dirk Beyer, Inhaber des Lehrstuhls für Informatik mit Schwerpunkt Softwaresysteme.  Er verspricht: „Auf die Teilnehmer des Sommercamps warten eine spannende Projektarbeit und interessante Vorlesungen über Informatik. Teamfähigkeit, Präsentationstechniken und effizientes, betreutes Arbeiten in kleinen Gruppen haben dabei Vorrang.“ Die Projekte beschäftigen sich mit Themen wie videobasierte Bewegungsüberwachung, computergestützte mobile Kooperation, Spiele und Künstliche Intelligenz, virtuelle Welten, Computergraphik, u. a. In einigen Projekten wird in Java programmiert. Hier sind Programmierkenntnisse nützlich. Andere setzen keine speziellen Informatik-Kenntnisse voraus.

Die Vorlesungen werden von Professoren der Universität Passau gehalten. Aus der Praxis berichten Studierende und Informatik-Absolventen der Universität Passau. Ein Test gibt den Schülern zudem Hinweise über ihre Begabung für ein Informatik-Studium.

"Aufgrund der hohen Qualität und der Wichtigkeit unserer Initiative für angehende Informatiker wird das Sommercamp erneut von der Ernst Denert-Stiftung für Software-Engineering finanziell unterstützt" sagt Professor Beyer.

Das 16. Informatik-Sommercamp an der Universität Passau findet vom 1. bis 4. August statt und richtet sich an informatikinteressierte Gymnasiasten der 11. bis 13. Klasse. Die Teilnahme kostet 50 Euro. Hinzu kommen evtl. Fahrt- und Übernachtungskosten.

Weitere Informationen – etwa zu Übernachtungsmöglichkeiten – stehen unter http://sommercamp.fim.uni-passau.de.

**********************************************************************************************

Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an den Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Softwaresysteme, Tel. 0851 509-3090, E-Mail: eva.veitweberatuni-passau.de oder an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851 509-1430.

Steffen Becker | 11.03.2011

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.