Meldung

Neu an der Uni Passau: Prof. Dr. Ralf Müller-Terpitz



Prof. Dr. Ralf
Müller-Terpitz

Prof. Dr. iur. Ralf Müller-Terpitz ist ab 1. Februar neuer Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht sowie Wirtschaftsverwaltungs-, Medien- und Informationsrecht (Nachfolge Prof. Dr. Herbert Bethge). Er erhielt am Montag (28. Januar) seine Ernennungsurkunde von Universitätsrektor Prof. Dr. Walter Schweitzer. Müller-Terpitz vertritt den Lehrstuhl bereits seit 1. Oktober 2007.

Ralf Müller-Terpitz wurde 1967 in Rockenhausen (Rheinland-Pfalz) geboren, er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Von 1987 bis 1992 studierte er Jura an den Universitäten Bonn und Genf. Sein Rechtsreferendariat leistete er von 1994 bis 1996 in Köln und New York ab. Von 1996 bis 1997 war er als Referent in der Abteilung Recht/Regulierung eines Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmens tätig, wo er sich neben dem Telekommunikationsrecht intensiv mit Fragen des Multimediarechts auseinander setzte. 1997 folgte die Promotion zum Thema "Die Beteiligung des Bundesrates am Willensbildungsprozess der Europäischen Union. In den Jahren 1998 bis 2007 war Dr. Müller-Terpitz als Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Öffentliches Recht (Abteilung Wissenschaftsrecht) der Universität Bonn (Lehrstuhl Prof. Dr. Wolfgang Löwer) tätig. 2005 wurde er mit einer Schrift zum Thema "Der Schutz des pränatalen Lebens - Eine verfassungs-, völker- und gemeinschaftsrechtliche Statusbetrachtung an der Schwelle zum biomedizinischen Zeitalter" habilitiert und erhielt die Venia Legendi für Öffentliches Recht, Europa- sowie Völkerrecht. 2007 erhielt er den Ruf an die Universität Passau. Den dortigen Lehrstuhl vertritt Müller-Terpitz bereits seit 1. Oktober 2007. Seine Forschungsschwerpunkte werden neben dem Rundfunk-, Presse-, Multimedia- und Informationsrecht auch auf dem Biomedizin-, Energie- und Telekommunikationsrecht liegen.

***************************************************************

Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851/509-1430, E-Mail: pressestelleatuni-passau.de.

Thoralf Dietz | 28.01.2008

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.