Meldung

Neu auf der Professur für Amerikanistik: Professor Dr. Karsten Fitz



Prof. Dr. Karsten Fitz

Professor Dr. Karsten Fitz ist ab 1. Februar neuer Inhaber der Professur für Amerikanistik/Culture and Media Studies (Nachfolge Prof. Dr. Klaus P. Hansen). Fitz erhielt am Mittwoch (30. Januar) von Rektor Professor Dr. Walter Schweitzer die Ernennungsurkunde. Er vertritt die Professur bereits seit Oktober vergangenen Jahres.

Karsten Fitz wurde 1965 in Hannover geboren. Er studierte von 1987 bis 1994 Anglistik/Amerikanistik und Politikwissenschaft an der Universität Hannover, von 1991 bis 1997 war er Sprachtrainer für Englisch und Deutsch in der Abteilung Bildungswesen der Continental Reifen AG Hannover und an der Volkshochschule Langenhagen. Einen Auslandsaufenthalt absolvierte Karsten Fitz in den Jahren 1990/91 an der Universiy of Washington, Seattle. Im Wintersemester 1994/95 hatte er einen Lehrauftrag an der Universität Hannover inne. 1996 bis 1998 bewilligte ihm das Evangelische Studienwerk Villigst e. V. ein Promotionsstipendium an der Universität Hannover, 1998 bis 2000 arbeitete er im Rahmen einer wissenschaftlichen Hilfskraftstelle am Institut für Anglistik und Amerikanistik, Lehrstuhl für Amerikanistik an der Universität Regensburg, ehe er im Jahr 2000 seine Dissertation ("Negotiating History and Culture: Transculturation in Contemporary Native American Fiction") an der Universität Hannover vorlegte.

Ab Mai 2000 war Fitz Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Anglistik und Amerikanistik, Lehrstuhl für Amerikanistik (Prof. Dr. Udo Hebel), Universität Regensburg, 2002 und 2003 war Fitz zu einem 11-monatigen Forschungsaufenthalt an der Harvard University in Cambridge, MA, und an der American Antiquarian Society in Worcester, MA (Fulbright American Studies Fellowship der German-American Fulbright Commission). Ende 2006 schloss Fitz seine Habilitation mit der Schrift "The Revolution in Early American Visual Culture" ab; im Januar 2007 wurde ihm die Venia Legendi erteilt; im März wurde er zum Akademischen Oberrat auf Zeit an der Universität Regensburg ernannt. Im Sommersemester 2007 vertrat er einen Lehrstuhl  für Anglophone Literaturen und Kulturen (Amerikanistik) an der Universität Bayreuth.

Fitz war zudem vier Jahre lang Redaktionsassistent der Zeitschrift "Amerikastudien/American Studies", der auflagenstärksten Fachzeitschrift für Amerikanistik außerhalb der USA und ist seit dem Jahr 2000 Herausgeber der Online-Zeitschrift COPAS (Current Objectives of Postgraduate American Studies)
Seine Forschungsschwerpunkte: Amerikanische Erinnerungskulturen, Early American Visual Culture, indianische Literaturen und Kulturen Nordamerikas, Interkulturalität.

*******************************************************************
Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851/509-1430, E-Mail:
pressestelleatuni-passau.de.

Thoralf Dietz | 30.01.2008

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.