Meldung

Neu: Professorin Dr. Carola Jungwirth

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Internationales Management seit 1. August besetzt

Prof. Dr. Carola Jungwirth

Professorin Dr. Carola Jungwirth ist seit dem 1. August Inhaberin des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Internationales Management an der Universität Passau. Am Mittwoch (1. August) erhielt sie von Professor Dr. Walter Schweitzer die Ernennungsurkunde.

Carola Jungwirth studierte von 1988 bis 1994 Betriebswirtschaftslehre und Kommunikationswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München und übernahm anschließend eine Position als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Bergakademie Freiberg in Sachsen. Sie promovierte dort 1998 mit einer institutionenökonomischen Arbeit zu der Frage, wie sich das Mutterschutzgesetz (MuSchG) und das Bundeserziehungsgeldgesetz (BErzGG) auf die beruflichen Ein- und Aufstiegschancen von Frauen auswirken. 1999 ging sie mit einem Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) nach Washington D.C., USA, um an der American University zur Funktionsweise von Affirmative Action-Programmen zu forschen.

Anfang 2001 wechselte Carola Jungwirth als Oberassistentin an die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich, wo sie in den Doktorandenprogrammen sowie im neu gegründeten Studiengang Management und Economics unterrichtete. Ihre Venia Legendi für Betriebswirtschaftslehre erwarb sie Anfang 2005 an der Universität Zürich mit einer Schrift zur „Wissensabhängigen Strategiewahl in der Venture-Capital-Industrie – Eine theoretische und empirische Analyse“. Nach einer Vertretungsprofessur für Betriebswirtschaftslehre an der Privaten Universität Witten/Herdecke wurde sie Anfang dieses Jahres auf eine Professur für Corporate Entrepreneurship an der Hochschule Liechtenstein berufen. Zum 1. August nimmt sie nun ihre Tätigkeit als Inhaberin des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management an der Universität Passau auf. Der Lehrstuhl geht aus einer fakultätsinternen Stellenumwidmung hervor, er diente vorher dem Fach Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft (Professor Dr. Reinar Lüdeke).

Neben verschiedenen Gastdozenturen im Bereich der Management-Weiterbildung (Executive MBAs), unter anderem an der Steinbeis Hochschule Berlin, kann Professorin Jungwirth auf zwei Best Paper Awards (Best Paper in Track, Best Finance Paper) des International Council for Small Business (ICSB) verweisen. Ihr Habilitationsprojekt wurde mit dem Richard-Büchner-Stipendium der Universität Zürich gefördert. Sie ist Mitglied des Organs für Akkreditierung und Qualitätssicherung der Schweizerischen Hochschulen (OAQ) und berät Hochschulen bei der Vorbereitung und Durchführung von Akkreditierungsprozessen. Ihre Schwerpunkte in der Lehre liegen in den Bereichen Strategie, Organisation und internationales Management. Ihre Forschungsinteressen richten sich auf internationale Unterschiede bei der Ausgestaltung von Regulierungsumfeldern (z. B. im Arbeitsrecht oder bei der Förderung von Unternehmensgründungen) und auf den Einfluss des regionalen Wissens auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit der regional verankerten Unternehmen.

************************************************
Hinweis an die Redaktionen:
Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851/509-1430, E-Mail: pressestelleatuni-passau.de.

| 02.08.2007

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.