Meldung

Öffentliche Vortragsreihe "Regionalmanagement in Bayern – ein Benchmark"

Im Wintersemester 2013/14 bietet die Universität Passau ihren Studierenden im Rahmen eines Bachelorseminars die Möglichkeit, sich intensiv mit der Thematik des Regionalmanagements in Bayern auseinanderzusetzen. Um den Praxisbezug zu fördern, finden im Rahmen des Seminars drei Gastvorträge ausgewählter Regionalmanagements statt. Die Gastvorträge sind für alle Interessenten offen und kostenfrei. Sie finden jeweils dienstags um 16 Uhr im Seminarraum 026 der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (Gebäude Innstr. 27) statt.

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe bildet die Vorstellung der Regionalmanagements Cham, Deggendorf und Passau am 5. November. Das Regionalmanagement Rottal-Inn präsentiert sich am 12. November. Ihren Abschluss findet die Reihe durch den Gastvortrag des Regionalmanagements Augsburg am 19. November.

Das Regionalmanagement leistet einen maßgeblichen Beitrag zur eigenverantwortlichen Entwicklung und zukunftsfähigen Gestaltung von regionalen Teilräumen. Durch die Schaffung von Netzwerken gelingt es, regionale Kräfte zu bündeln, die wirtschaftlichen Standortbedingungen zu verbessern, Arbeitsplätze zu schaffen sowie die Bewältigung des Strukturwandels zu bewältigen.

Inhaltlich gliedert sich das Seminar in sechs Themenblöcke, welche die Studierenden zur kritischen Analyse der Aktivitäten und Maßnahmen des bayerischen Regionalmanagements befähigen:

§ Regionalmanagement – Management und Marketing für die Region
§ Regionale Wertschöpfungsketten – Infrastruktur sowie Wirtschaft und Beschäftigung als Grundlage für Wohlstand
§ Die lernende Region – Innovation, Wissen und Lernen im regionalen Kontext
§ Regionale Vernetzung – Grundlagen der Kooperation und Koordinationsprozesse
§ Work-Life Balance – Freizeit, Gesundheit und Kinderfreundlichkeit als wichtige Faktoren der Attraktivität einer Region
§ Monitoring und Controlling als Grundlagen des Benchmarking

"Ziel des Seminars ist es, die abschließenden Forschungsergebnisse der Region zu Gute kommen zu lassen", sagt Prof. Dr. Carola Jungwirth, Inhaberin des Lehrstuhls für Internationales Management, die das Seminar initiiert hat. Das Seminar findet in Zusammenarbeit mit der vom Europäischen Sozialfonds geförderten Wissensinitiative Passau Plus statt, welche sich einen kontinuierlichen Transfer von Wissen zwischen der Universität Passau und Unternehmen, vornehmlich aus der Region Ostbayern, zum Ziel setzt.

Für die Sicherstellung einer geeigneten Raumplanung wird um eine rechtzeitige Anmeldung zur Teilnahme bei robert.richteratuni-passau.de gebeten.

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an robert.richteratuni-passau.de oder an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau, Tel. 0851 509-1439.

Katrina Jordan | 31.10.2013

Downloads

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.