Meldung

PD Dr. Ursula Reutner Inhaberin der Professur für Romanische Sprachwissenschaft



Prof. Dr. Ursula Reutner
Prof. Dr. Ursula Reutner

Die Privatdozentin Dr. Ursula Reutner ist seit 1. April Inhaberin der W2-Professur für Romanische Sprachwissenschaft in der Philosophischen Fakultät der Universität Passau. Reutner erhielt am Mittwoch (1. April) die Ernennungsurkunde von Universitätskanzler Ludwig Bloch. Die mehrfach ausgezeichnete Romanistin war zuletzt an der Universität Augsburg tätig.

Ursula Reutner wurde 1975 in Bayreuth geboren. Sie studierte von 1995 bis 2000 an den Universitäten Bamberg und Paris IV/Sorbonne Anglistik, Hispanistik, Italianistik und Kunstgeschichte. In ihrer Magisterarbeit beschäftigte sie sich mit dem Thema "Internet-Wortschattz in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch". Promoviert wurde sie im Jahr 2004 mit einer Dissertation in französischer Sprachwissenschaft ("Sprache und Identität einer postkolonialen Gesellschaft im Zeitalter der Globalisierung. Eine Studie zu den französischen Antillen Guadeloupe und Martinique") an der Universität Augsburg, wo ihr nach ihrer Habilitation ("Sprache und Tabu. Ein französisch-italienischer Vergleich des Euphemismenbestandes") die Venia Legendi für Romanische Philologie erteilt worden ist (2007). Während des Studiums und der wissenschaftlichen Qualifikation wurde sie durch die Bayerische Begabtenförderung, mit Stipendien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, der Rotary Foundation sowie der italienischen und der kanadischen Regierung gefördert. Die Dissertation wurde mit dem Elise-Richter-Preis (2005) des Deutschen Romanistenverbandes und dem Prix Germaine de Staël (2006) des französischen Botschafters in Berlin ausgezeichnet.

"Nachhaltig haben mich meine längeren Studien- und Forschungsaufenthalte im europäischen Ausland (Frankreich, Spanien, Großbritannien, Italien), in Lateinamerika (Argentinien, Brasilien, Mexiko), Nordamerika (USA und Kanada) und Australien geprägt", betont Reutner, die außerdem Praktika im Goethe-Institut in Chennai (Indien) und in der deutschen Botschaft in Quito (Ecuador) absolviert hat.

Von 2001 bis 2004 war Reutner  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft der Universität Augsburg, von 2004–2008 Wissenschaftliche Assistentin und von 2008–2009 Wissenschaftliche Oberrätin (am selben Lehrstuhl). Im Sommersemester 2007 und im Wintersemester 2007/08 hat sie den Lehrstuhl für Französische und Spanische Sprachwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen vertreten.

"Grundlage für die Romanische Sprachwissenschaft in Passau", so Reutner, "wird mein Verständnis von Sprachwissenschaft sein, in dem Sprache in allen Facetten ihres Funktionierens nie losgelöst vom Menschen zu betrachten ist, sondern immer als Ausdruck seines Sozialverhaltens und Kulturverständnisses".

*****************************************************

Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851/509-1430.

Thoralf Dietz | 02.04.2009

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.