Meldung

Preis für gute Lehre des Wissenschaftsministers für Dr. Christian Thiemann

Dr. Christian Thiemann, wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, insbesondere Finanz- und Steuerrecht der Universität Passau, hat den Preis für gute Lehre des Bayerischen Wissenschaftsministers erhalten. Ausgezeichnet wurden mit diesem Preis seine hervorragenden Ergebnisse in der Lehrevaluation der Juristischen Fakultät.

Dr. Christian Thiemann (r.) mit Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch und dem Vizepräsidenten für Lehre und Studium der Universität Passau, Prof. Dr. Dirk Uffelmann. Foto: StMWFK.

Dr. Christian Thiemann wurde von der Juristischen Fakultät für den Preis für gute Lehre des Bayerischen Wissenschaftsministers vorgeschlagen. Der aus Nordrhein-Westfalen stammende Wissenschaftler hat an den Universitäten Passau und Münster Rechtswissenschaft studiert. Aufgrund seiner Dissertation zu dem Thema „Rechtsprobleme der Marke Sparkasse“ wurde er 2008 von der Juristischen Fakultät der Universität Münster promoviert. Nach dem Referendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Hamm legte er 2009 die Zweite Juristische Staatsprüfung ab. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht wirkte er von 2009 bis 2011 an der Vorbereitung von Verfahren aus dem Bereich des Finanzverfassungs- und Steuerrechts mit. Seit Mai 2011 ist er Akademischer Rat auf Zeit und Habilitand am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, insbesondere Finanz- und Steuerrecht  (Prof. Dr. Rainer Wernsmann) der Juristischen Fakultät der Universität Passau.

"In seinen Veranstaltungen vermittelt Dr. Thiemann den Studierenden mit viel Engagement und Leidenschaft die zum Bestehen der Juristischen Universitätsprüfung notwendigen Kenntnisse", begründete Prof. Dr. Robert Esser als Studiendekan den Vorschlag der Fakultät. Herausragende Bewertungen erzielte Dr. Thiemann in den Lehrevaluationen der Fakultät insbesondere für die Strukturierung des Stoffes und des Lehrmaterials, die Anschaulichkeit der präsentierten Fälle sowie die Förderung des Interesses am Thema.

Katrina Jordan | 25.04.2013

Downloads

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.