Meldung

Schülerstudium Informatik an der Uni Passau



In Deutschland gibt es zuwenig Nachwuchs in Ingenieurwissenschaften und Informatik. Dabei sind die Berufsaussichten in technischen Fächern exzellent. So liegt etwa die Arbeitslosigkeit bei jungen Universitätsinformatikern gemäß der offiziellen Statistik in Ostbayern nahe bei 0 Prozent. Aber viele Schüler haben falsche Vorstellungen von einem technischen Fach oder wissen nicht, ob sie geeignet sind. Die Fakultät für Informatik und Mathematik an der Universität Passau will mit einer Vielzahl an Maßnahmen bei Schülern das Interesse für Informatik wecken. Neben einem Schüler-Fernstudium (vgl. Pressemitteilung vom 22. März) können Schüler auch im Sommersemester wieder reguläre Lehrveranstaltungen an der Universität besuchen.  

Wer erfolgreich die Prüfungsaufgaben bearbeitet, kann sich diese Leistung bei einem eventuellen späteren Informatik-Studium in Passau anrechnen lassen. "Von den 25 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der letzten drei Jahre haben 20 die Klausur bestanden" sagt Dekan Prof. Dr. Gregor Snelting. "Ein Schüler war sogar besser als alle regulären Studenten."  

Die Zeitplanung ist schülerfreundlich ausgelegt. Angeboten werden wahlweise die Veranstaltungen   

- "Programmieren 1" (ein Vorlesungs- und Übungstermin pro Woche immer montags von 14.15 bis 18.00 Uhr),   

- "Algorithmen und Datenstrukturen" (für Schüler mit guten Programmiervorkenntnissen, zwei Vorlesungs- und ein Übungstermin pro Woche immer montags von 16.15 bis 18.00 Uhr und dienstags von 14.15 bis 17 Uhr).  

Die Veranstaltungen laufen zwischen dem 16. April und dem 17. Juli. "Natürlich sollte man nur eine Veranstaltung besuchen und nicht beide", sagt die Schulbeauftragte der Informatik-Fakultät, Studienrätin Ute Heuer. "Schließlich geht das reguläre Schulprogramm ja auch weiter." Interessenten können sich an die Fachlehrer der Gymnasien wenden oder auch direkt an die Uni: Fakultät für Informatik und Mathematik, Innstr. 33, Tel 0851/509-3001, www.fim.uni-passau.de.  

**************************************************

Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an Ute Heuer, Tel. 0851/509-3018, oder an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851/509-1430, E-Mail: pressestelle@uni-passau.de.

Thoralf Dietz | 29.03.2007

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.