Meldung

„Town Hall Meeting“ mit US-Botschafter John B. Emerson

Der Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland, John B. Emerson, besucht die Universität Passau. Im Rahmen des „Passauer Salons“ am 8. Dezember von 16 bis 18 Uhr im Hörsaal 10 (Gebäude Audimax, Innstr. 31) steht er Studierenden und interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei einem „Town Hall Meeting“ nach amerikanischem Vorbild Rede und Antwort. Auch Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind uns willkommen.

John B. Emerson
John B. Emerson

„Ein Town Hall Meeting ist ein öffentliches Treffen, bei dem sich Politiker den Bürgern zu Befragung stellen“, erklärt Mitorganisator Michael Oswald vom Lehrstuhl für Politikwissenschaft das diesjährige Format. Die Veranstaltung knüpft an das erfolgreiche „Town Hall Meeting“ 2010 mit Emersons Vorgänger, Botschafter Philip D. Murphy, an. Die Einführung in den Abend übernimmt Professor Dr. Winand Gellner, Inhaber des Lehrstuhls für Politikwissenschaft der Universität Passau, der den Botschafter eingeladen hat. Die Veranstaltung wird vom Lehrstuhl in Zusammenarbeit mit GoverNET, der Hochschulgruppe der Studiengänge B.A./M.A. „Governance and Public Policy – Staatswissenschaften“, als Teil der Veranstaltungsreihe „Passauer Salon“ angeboten.

John B. Emerson ist seit August 2013 US-Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland. Zuvor war er von 1997 bis Juli 2013 Präsident von Capital Group Private Client Services. Capital Group ist eine der größten Investmentgesellschaften und verwaltet Vermögenswerte in Höhe von mehr als einer Billion US-Dollar. Von 1993 bis 1997 war Emerson hochrangiger Mitarbeiter im Stab von Präsident Clinton. Er war stellvertretender Leiter des Personalbüros des Präsidenten und anschließend stellvertretender Leiter des Büros für behördenübergreifende Angelegenheiten. In dieser Funktion war er der Verbindungsbeamte des Präsidenten zu den Gouverneuren. Emerson war zudem Koordinator der Wirtschaftskonferenz des Clinton-Gore-Übergangsteams.

Unter Präsident Obama ist Emerson seit 2010 Mitglied des Beratungskomitees des Präsidenten für Handelspolitik.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Der Einlass erfolgt ab 15.45 Uhr. Im Anschluss laden die Organisatoren alle Gäste zum Sektempfang ein.

Katrina Jordan | 28.11.2014

Downloads

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.