Auslandspraktikum

Auslandspraktikum

Durch einen immer stärkeren Auslandsbezug und das wirtschaftliche Zusammenwachsen über Ländergrenzen hinweg, messen potentielle Arbeitgeber Auslandserfahrungen mittlerweile einen hohen Stellenwert bei. Neben einem Auslandssemester im Rahmen Ihres Studiums bietet ein Praktikum im Ausland eine weitere Möglichkeit, den eigenen Erfahrungsschatz zu bereichern und wertvolle Praxiserfahrungen in einem interkulturellen Kontext zu sammeln. Lernen Sie andere Kulturkreise, Arbeitswelten und Blickwinkel kennen und verbessern Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse im beruflichen Alltag.

Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes

Ein Auslandsaufenthalt bringt oft eine Vielzahl an Vorbereitungen mit sich. Neben der Suche nach einer geeigneten Praktikumsstelle sollten Sie daher auch mit der begleitenden Organisation – je nach Zielland – sechs bis zwölf Monate vor Praktikumsstart beginnen und sich über Bewerbungsformalitäten im jeweiligen Land vertraut machen. 

Visa, Flüge, Unterkünfte, etc. – oft geht ein Praktikum im Ausland mit höheren Kosten einher. Die von uns betreuten Stipendienprogramme für Auslandspraktika bieten Ihnen eine finanzielle Unterstützung. Da viele Stipendienprogramme einen bestimmten Studienfortschritt voraussetzen, sollten Sie etwaige Anforderungen bei Ihrer Planung berücksichtigen. Eventuell ist für Sie zunächst auch ein Inlandspraktikum sinnvoll.

Außerdem sollten Sie sich bei Praktika im Ausland der verschiedenen kulturellen Kontexte bewusst sein. Die Seminare des ZKKs zu interkultureller Kompetenz bereiten Sie auf Ihren Aufenthalt im Ausland vor.

Länderinformationen

Im Folgenden finden  Sie eine Auswahl an Stipendienprogrammen, Erfahrungsberichten, Informationen zu den Themen Visum, Unterkunftssuche, Lebenshaltungskosten sowie Sicherheitshinweise.

Beachten Sie bitte bei Praktika in Frankreich die gesetzlichen Bestimmungen zur Praktikumsvergütung.

Auslandspraktikum mit Behinderung

Für Studierende mit einer Behinderung ist die Wahl eines Praktikumsplatzes mit einigen zusätzlichen Überlegungen verbunden – beispielsweise die Frage der Barrierefreiheit von Praktikumsplatz und Unterkunft. Einem Ratgeber hierzu können Sie gebündelte Informationen rund um ein Auslandspraktikum mit Behinderung entnehmen.

Freiwilligendienst

Ein Freiwilligendienst im Ausland kann eine Alternative oder Ergänzung zu einem Auslandspraktikum sein. Das europäische Netzwerk Eurodesk  bietet einen Überblick  zu unterschiedlichen Wegen ins Ausland – beispielsweise über einen Freiwilligendienst.

Unter anderem bietet auch das Deutsch-Französische Jugendwerk  einen geförderten Freiwilligendienst für zehn bis zwölf Monate in Frankreich an.

Anlaufstellen für Praktikumssuchende

careersUP-Karriereportal

Das careersUP-Karriereportal des Zentrums für Karriere und Kompetenzen bietet Ihnen neben Inlandsangeboten auch eine umfangreiche Auswahl an Praktikumsstellen im Ausland.

Externe Stellenbörsen

Zudem bieten wir Ihnen eine Übersicht zahlreicher weiterer Jobbörsen und -portale, die Sie bei der Suche nach einem Praktikumsplatz im Ausland unterstützen.

Aktuelle Ausschreibungen für Praktika im europäischen Ausland finden Sie außerdem über die Erasmus-Plattform.

Das Projekt Study & Work International bietet zudem ein Auslandspraktikumsportal  und begleitende Informationen  für Studierende aller bayerischen Hochschulen an.

Praktikumsberichte (Inforaum)

Sie möchten von den Erfahrungen anderer Studierender, die bereits Praktika im Ausland absolviert haben, profitieren und nähere Einblicke erhalten? In unserem Inforaum im Kopierraum 226 im Nikolakloster finden Sie neben zusätzlichem Informationsmaterial auch Praktikumsberichte mit persönlichen Erfahrungen zu verschiedensten Arbeitgebern. Helfen kann Ihnen dabei vorab unsere tabellarische Übersicht aller vorhandenen Berichte.

Fremdsprachenassistenz im Ausland

Der Pädagogische Austauschdienst  bietet Studierenden aus Deutschland die Möglichkeit, Lehrkräfte an ausländischen Bildungseinrichtungen für sechs bis elf Monate als Fremdsprachenassistenzkräfte (FSA) im Deutschunterricht zu unterstützen. Somit erhalten Sie die Möglichkeit, wertvolle praktische Unterrichtserfahrungen zu sammeln und Einblicke in das Bildungswesen sowie die Unterrichtsmethoden des jeweiligen Gastlandes zu erhalten.