Times Higher Education World University Ranking

Times Higher Education World University Ranking

Logo des THE (Times Higher Education World University Ranking)

Das Times Higher Education (THE) World University Ranking ist eines der umfassendsten internationalen Rankings. Auf Basis von bibliometrischen Analysen, Umfragen und statistischen Daten stellen sich weltweit über mittlerweile 1.250 Universitäten dem direkten Vergleich. Im Jahr 2018 hat die Universität Passau erstmalig teilgenommen und sich hierbei unter den besten 25 % platziert. 2019 konnte Sie sich unter den TOP 20 % behaupten.

Methodik:

Das THE World University Ranking vergleicht die teilnehmenden Universitäten in ihren Kernaufgaben Forschung, Lehre, Transfer und Internationalität. Für 13 verschiedene Indikatoren werden Punkte vergeben, die es dann erlauben, ein umfassendes Ranking-Tableau zu erstellen.

World University Ranking

World University Ranking 2019

Die Universität Passau belegt die Ranggruppe 201-251 von 1.258 und positioniert sich hierbei unter den besten 20 Prozent. Deutschlandweit liegt die Universität Passau damit auf Platz 26 von 47 teilnehmenden Universitäten.

Angeführt wird das Ranking weiterhin von der University of Oxford (Vereinigtes Königreich). Mit Cambridge (Vereinigtes Königreich) und Stanford (USA) folgen weitere englischsprachige Elite-Universitäten auf den Rängen zwei bzw. drei. 

Der Fachbereich Informatik konnte sich weltweit in der Ranggruppe 151-175 von 684 platzieren und gehört damit zu den besten 25 Prozent weltweit.

World University Ranking 2018

Die Universität Passau belegt die Ranggruppe 201-251 von 1.103 und positioniert sich hierbei unter den besten 25 %. Deutschlandweit liegt die Universität Passau damit auf Platz 21 von 46 teilnehmenden Universitäten.

Der Fachbereich Informatik konnte sich weltweit in der Ranggruppe 151-175 von insgesamt 301 teilnehmenden Fakultäten/Fachbereichen platzieren.

Subject Ranking 2019: Computer Science

Die Universität Passau konnte sich im THE Subject Ranking Computer Science unter den 684 teilnehmenden Fachbereichen in der Gruppe 151-175 positionieren.

Das THE Subject Ranking für Informatikfächer ("Computer Science") verwendet das gleiche Spektrum von 13 Leistungsindikatoren wie das THE World University Ranking. Die Berechnungsmethodik ist jedoch leicht angepasst, um den Charakteristika der einzelnen Teildisziplinen (hier "Informatik") individuell Rechnung zu tragen.

Young University Ranking 2019

Bei der zweiten Teilnahme am THE Young University Ranking konnte sich die Universität Passau unter den besten 351 "jungen" Universitäten (50 Jahre und jünger) von Rang 27 auf 16 verbessern. Sie zählt somit zu den „TOP 20 Young Universities“ weltweit und liegt deutschlandweit auf Platz 2.

Das THE Young University Ranking basiert auf den gleichen 13 Leistungsindikatoren wie das "altersunabhängige" und allen internationalen Universitäten offenstehende THE World University Ranking. Jedoch sind die Gewichtungen der 13 Indikatoren leicht adjustiert, um die Leistungsmerkmale jüngerer Universitäten spezifischer abbilden zu können.

Young University Ranking 2018

Als Newcomer beim THE Young University Ranking konnte sich die Universität Passau unter den besten 250 "jungen" Universitäten (50 Jahre und jünger) direkt auf Rang 27 platzieren.

Das THE Young University Ranking basiert auf den gleichen 13 Leistungsindikatoren wie das "altersunabhängige" und allen internationalen Universitäten offenstehende THE World University Ranking. Jedoch sind die Gewichtungen der 13 Indikatoren leicht adjustiert, um die Leistungsmerkmale jüngerer Universitäten spezifischer abbilden zu können.

www.uni-passau.de/bereiche/presse/pressemeldungen/meldung/detail/the-young-university-ranking-universitaet-passau-unter-den-top-30/

Impact Ranking 2019

Beim erstmals durchgeführten THE University Impact Ranking erreichte die Universität Passau im Gesamtranking die Ranggruppe 101-200 und zählt damit zum oberen Drittel aller teilnehmenden Universitäten weltweit.

Das Impact Ranking bewertet die Anstrengungen bzgl. der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung. Die Indikatoren dieses Rankings lenken den Blick auf die sog. „Third Mission“, also die Kooperation mit Wirtschaft und Gesellschaft, sowie die Rolle der Universität in ihrer Vorbildfunktion für gute Arbeitsbedingungen, Einhaltung von Gleichstellungs- und Diversity-Standards sowie ökologisch orientiertes Handeln.

Im Teilbereich "Quality Education" (Qualitativ hochwertige Bildung) erzielte die Universität Passau mit Platz 43 von 453 gerankten Universitäten ein besonders starkes Ergebnis und liegt in punkto "Ausbildungsqualität" somit unter den besten 10 Prozent der weltweiten Universitäten.

Europe Teaching Rankings 2019

Die Universität Passau konnte sich im THE Europe Teaching Ranking 2019 unter den 258 teilnehmenden Hochschulen in der Gruppe 151-200 positionieren und steigt damit gegenüber dem Vorjahr in die nächst höhere Ranggruppe auf.

Deutschlandweit liegt die Universität Passau auf Platz 14, Bayernweit auf Platz 5. Angeführt wird das Ranking weiterhin von den Universitäten Oxford und Cambridge. Insgesamt belegen 20 Hochschulen aus Großbritannien die ersten 25 Plätze.

Das Europe Teaching Ranking befasst sich mit den Lehr- und Lernumgebungen von Hochschulen. Die Platzierungen spiegeln überwiegend die Ergebnisse des sog. „THE European Student Survey“ wider, an dem dieses Jahr 125.000 Studierende aus 18 Ländern teilgenommen haben. Zudem fließen in das Ergebnis u.a. Betreuungsrelationen sowie Erfolgsquoten der Studienabschlüsse ein.

Europe Teaching Rankings 2018

Die Universität Passau platziert sich beim erstmals durchgeführten THE Europe Teaching Ranking in der Ranggruppe +201 (unter 242 teilnehmenden Hochschulen). Angeführt wird das Ranking von den Universitäten Oxford und Cambridge.

Das Europe Teaching Ranking befasst sich mit den Lehr- und Lernumgebungen von Hochschulen. Die Platzierungen spiegeln überwiegend die Ergebnisse des sog. „THE European Student Survey“ wider, an dem dieses Jahr über 30.000 Studierende aus 8 Ländern teilgenommen haben. Zudem fließen in das Ergebnis u.a. Betreuungsrelationen sowie Erfolgsquoten der Studienabschlüsse ein.