FAQ Staatsexamen (Lehramt)

FAQ Staatsexamen (Lehramt)

Vor dem Examen

/

Wo kann ich mich über die verpflichtenden Schulpraktika informieren und wie weise ich diese für das Examen nach?

Bitte erkundigen Sie sich beim Zentrum für Lehrerbildung und Fachdidaktik.

Schulpraktika werden nach Anerkennung in HISQIS verbucht – Sie erhalten dafür Leistungspunkte.
Bitte reichen Sie dazu die Praktikumskarte (oder ähnliche Nachweise) beim Prüfungssekretariat zur Verbuchung ein. Eine Anmeldung auf HISQIS für die Praktika ist nicht unbedingt erforderlich.

Sofern bereits in HISQIS eingetragen, müssen Praktikumsunterlagen nicht als Zulassungsvoraussetzung vorgelegt werden. Eine HISQIS-Bescheinigung mit dem entsprechenden Eintrag reicht.

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Wie erhalte ich die Anerkennung für das Betriebspraktikum und bis wann habe ich diese Studienleistung zu erbringen?

Laut Lehramtsprüfungsordnung 1 sollten 8 Wochen in einem Produktionsbetrieb, Weiterverarbeitungsbetrieb, Handelsbetrieb oder Dienstleistungsbetrieb in betriebsüblicher Vollzeit absolviert werden. Es soll einen tieferen Einblick in die Berufswelt und in die innerbetrieblichen Abläufe außerhalb der Schule bieten. Sofern die Tätigkeit in Bildungseinrichtungen oder Erziehungseinrichtung ausgeübt wird, ist dies nur innerhalb der Verwaltung möglich. Es kann auch im Ausland absolviert werden. Das Praktikum kann nur nach Empfang der Hochschulzugangsberechtigung abgeleistet werden.

Die Bescheinigung wird erst mit Anmeldung zum Fachexamen benötigt (Zulassungsvoraussetzung). 

Bitte beachten Sie auch die Informationen auf Seiten des zuständigen Praktikumsamtes für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Mittelschulen.

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Was habe ich für eine erfolgreiche Anerkennung des kaufmännischen Praktikums zu beachten? (Dies ist nur mit Fächerkombinationen mit Fach Wirtschaftswissenschaften relevant!)

Laut Lehramtsprüfungsordnung sollte dies im Umfang von 3 Monaten (bei Realschul-Lehramt) beziehungsweise 4 Monate (bei einem Lehramt für Gymnasien)

  • 1 Monat entspricht im Regelfall 30 beziehungsweise 31 Tagen, nicht vier Wochen!

    • Beispiel: von 1.07. bis 31.07. oder 15.08 bis 14.09.

Das gesamte Praktikum ist in betriebsüblicher Vollzeit zu absolvieren. Das Praktikum kann nur nach Empfang der Hochschulzugangsberechtigung abgeleistet werden.

Folgende Aufteilungen der Praktikumszeit sind nach derzeit geltenden Regeln des Kultusministeriums zulässig:

  • es ist mindestens ein zweimonatiger Abschnitt notwendig
  • die Mindestdauer pro weiteren Abschnitt beträgt 1 Monat
  • es können verschiedene Betriebe gewählt werden

Definition "kaufmännisch":
Das dies grundsätzlich in Betrieben durchzuführen ist, die nach Art und Einrichtung gemäß Berufsbildungsgesetz für die Berufsausbildung im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung geeignet sind (
Nachzulesen im Berufsbildungsgesetz).

Laut Bundesagentur für Arbeit sind dies:

  • Berufssektoren und Berufssegmente nach den Berufshauptgruppen der Klassifikation der Berufe 2010 (KldB 2010)

 

 

 

 

Kaufmännische und unternehmensbezogene Dienstleistungsberufe

 

Handelsberufe

Berufe im Einkauf, Vertrieb und Handel

Verkaufsberufe

Berufe in Unternehmensführung und -organisation

 

Berufe in Unternehmensführung und Unternehmensorganisation

 

Unternehmensbezogene Dienstleistungsberufe

Berufe in Finanzdienstleistungen, Rechnungswesen und Steuerberatung

Berufe in Recht und Verwaltung

Werbung, Marketing, kaufmännische und redaktionelle Medienberufe

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Wie ist der Ablauf und der Nachweis des kaufmännischen Praktikums geregelt? (Dies ist nur in Fächerkombinationen mit Fach Wirtschaftswissenschaften relevant!)
  • Es ist ein wöchentliches Berichtsheft mit stichpunktartigen Aufzählungen der Tätigkeiten zu führen, dies muss vom Betrieb abgezeichnet werden
  • Die Ableistung im Ausland muss im Voraus über das Kultusministeriums beantragt werden
  • Der Nachweis des kaufmännischen Praktikums wird erst mit Anmeldung zum Fachexamen benötigt (Zulassungsvoraussetzung); bei Unklarheiten über die grundsätzliche Eignung eines beabsichtigten oder abgeleisteten Praktikums kann vorab ein Beratungsgespräch mit Herrn Hopf geführt werden (bitte beachten Sie die Sprechstundenzeiten).
Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Wann kann ich mein Erziehungswissenschaftliches Examen vorziehen?

Laut §22 der Lehramtsprüfungsordnung I benötigen Sie insgesamt 35 Leistungspunkt aus den Bereichen der Pädagogik sowie Psychologie, außerdem 6 Leistungspunkte im Rahmen des pädagogisch-didaktischen Schulpraktikums. Studierende der Lehrämter für Grundschule und Mittelschule müssen zudem insgesamt 8 Leistungspunkte in den Bereichen der Gesellschaftswissenschaften, Theologie beziehungsweise der Philosophie nachweisen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, kann das Erziehungswissenschaftliche Staatsexamen vorgezogen werden. Bitte lesen Sie im Zweifelsfall nochmals in der Lehramtsprüfungsordnung I und den Modulplänen nach, um sicher zu gehen, dass Sie die richtigen Leistungspunkte erworben haben.

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Wann kann ich mich zum Erziehungswissenschaftlichen Staatsexamen, Fachexamen und zur Erweiterung (Sommer wie Winter) anmelden?

Sie können sich grundsätzlich zweimal im Jahr für das Examen anmelden:

  • Anmeldung für den Frühjahrstermin ungefähr: 01.06. bis 01.08.
  • Anmeldung für den Herbsttermin ungefähr: 01.12. bis 01.02.

Die genauen Zeiten werden rechtzeitig auf den Seiten des Prüfungssekretariats veröffentlicht.

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Wie melde ich mich für das Examen an?

Die Anmeldung zum Examen erfolgt online über das

Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst 

Am Ende der Online-Anmeldung wird der Anmeldebogen (Teil A) generiert. Diesen müssen Sie ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den bereits vorliegenden Nachweisen über die Zulassungsvoraussetzungen innerhalb der genannten Anmeldefristen im Prüfungssekretariat abgeben.

Die Merkblätter über die notwendigen Zulassungsvoraussetzungen finden Sie hier.

Für den Postversand gilt: Es zählt der Poststempel als Abgabetermin!

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Was benötige ich für die Anmeldung zum jeweiligen Examen?
  • Sie benötigen immer den online über das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst generierten Anmeldebogen (Teil A) (sowohl für das Erziehungswissenschaftliche Staatsexamen, als auch für das Fachexamen sowie im optionalen Erweiterungsfach)
  • Studienbuchauszüge oder Studienbescheinigungen aus HISQIS zum Nachweis der Fachsemester und Hochschulsemester

Zusätzlich benötigen Sie für die Zulassung:

Zum Erziehungswissenschaftlichen Examen:

  • Beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde,
  • Nachweis über bestandenes pädagogisch-didaktisches Praktikum
  • HISQIS-Auszug (falls Ihre Leistungen bei der Anmeldung noch nicht vollständig sind, beachten Sie die Hinweise zur Frage Was mache ich, wenn meine Leistungen bei der Anmeldung noch nicht vollständig waren bzw. wann brauche ich den Aufkleber?)

 Zum Fachexamen:

  • Die spezifischen Zulassungsvoraussetzungen für Ihr Fach. Diese finden Sie in den entsprechenden Merkblättern zur Meldung zur Ersten Staatsprüfung.
  • Zulassungsarbeit
  • HISQIS-Auszug, (falls Ihre Leistungen bei der Anmeldung noch nicht vollständig sind, beachten Sie die Hinweise zur Frage Was mache ich, wenn meine Leistungen bei der Anmeldung noch nicht vollständig waren bzw. wann brauche ich den Aufkleber?)
  • Einfache Kopie Ihres Abiturzeugnisses als Nachweis Ihrer Sprachkompetenzen

Für das optionale Erweiterungsfach:

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Wo und ab wann finde ich die Prüfungszeiträume?

Alle Prüfungszeiträume sind auf den Seiten des Prüfungssekretariats zu finden. Bis spätestens zwei Wochen vor Prüfungsbeginn werden alle Termine online gestellt (der vorher online gestellte "vorläufige Plan" wird dann hinfällig). Außerdem finden Sie die Termine noch einmal im Zulassungsschreiben des Kultusministeriums, welches allerdings erst sehr kurz vor der Prüfung versendet wird.

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Bis wann und wie kann ich vom Examen zurücktreten?

Der Rücktritt vom Frühjahrstermin ist bis ca. Mitte Januar, der Rücktritt vom Herbsttermin ist bis circa Mitte Juli möglich. Den genauen Termin finden Sie auf dem Merkblatt zum Zulassungsantrag Nummer 5 des Kultusministeriums oder auf der Homepage des Prüfungssekretariats. Füllen Sie das Rücktrittsformular aus, welches Sie auf der Homepage des Prüfungssekretariats finden, und reichen Sie es rechtzeitig ein.

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Wann erfahre ich, ob ich zum Examen zugelassen bin?

Circa 1 bis 2 Wochen vor Beginn des Prüfungszeitraums (Januar beziehungsweise Juli) durch ein Zulassungsschreiben des Ministeriums. Sollten Sie bedingt zugelassen worden sein, beachten Sie bitte unbedingt die Hinweise zu der nachfolgenden Frage.

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Was mache ich, wenn meine Leistungen bei der Anmeldung noch nicht vollständig waren beziehungsweise wann brauche ich den Aufkleber?

Wenn Sie vom Ministerium ein BEDINGTES Zulassungsschreiben erhalten haben, brauchen Sie einen Aufkleber, um Ihre Prüfung ablegen zu können. Ein solches Schreiben erhalten Sie nur, wenn nicht alle für das Examen notwendigen Dokumente im Prüfungssekretariat eingereicht wurden. Wenn Sie alle Dokumente bis zwei Arbeitstage vor Beginn der ersten persönlichen Prüfung nachgereicht haben, erhalten Sie den Aufkleber. Erst dann sind Sie komplett zugelassen und dürfen an der Prüfung teilnehmen. Kleben Sie den Aufkleber auf die Rückseite des Zulassungsschreibens und bringen Sie dieses zur Prüfung mit. Ohne Aufkleber dürfen Sie nicht teilnehmen.

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Was passiert, wenn ich kurz vor der Prüfung krank werde?

Sie benötigen sofort ein amtsärztliches Attest, welches Ihre Prüfungsunfähigkeit belegt. Sie müssen spätestens am Tag der Prüfung untersucht werden (in der Regel müssen Sie das Gesundheitsamt des Erstwohnsitzes aufsuchen, sofern gesundheitlich zumutbar). Rufen Sie sofort beim Gesundheitsamt an und vereinbaren Sie einen Termin. Denken Sie außerdem daran, ein hausärztliches Attest, das die Diagnose enthält, zum amtsärztlichen Termin mitzunehmen.

Kontakt Gesundheitsamt Fürstenzell:

Anschrift:
Landratsamt Passau
Passauer Str. 33
94081 Fürstenzell

Telefon: 08502/9131-0
Fax: 08502/9131-55
E-Mail: gesundheitsamtatlandkreis-passau.de

Öffnungszeiten:
Mo - Do: 8.00 bis 16.00 Uhr,
Fr: 8.00 bis 12.00 Uhr
und darüber hinaus individuelle Terminvereinbarungen

 

 

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Was muss ich zur Prüfung mitbringen?
  • Das Zulassungsschreiben mit einem eventuellen Aufkleber (welches Sie nach der Prüfung wieder mit nach Hause nehmen können)
  • Personalausweis
  • Eventuell zugelassene Hilfsmittel (siehe Homepage oder Merkblatt des Zulassungsschreibens)
  • Schreibutensilien
Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Darf ich Hilfsmittel kommentieren?

Ja, aber nur wenn Sie die Kommentierungsvorschriften beachten. Zulässige Kommentierungen bei Hilfsmitteln nach Lehramtsprüfungsordnung I sind:

  • Anstreichungen und Unterstreichungen
  • Verweisungen auf andere Stellen (in Zahlen, zum Beispiel §, Seite, analog)
  • Farben, beliebig viele
  • Reiter, beliebig viele, egal welche Farben
  • Beschriftungen der Reiter sofern Inhaltsverzeichnis wiedergegeben wird

Nicht zulässig sind:

  • Wörter, handschriftlich oder maschinenschriftlich
  • Symbole
Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Wann muss ich spätestens zum Examen antreten?

Grundschule, Hauptschule und Mittelschule sowie Realschule müssen spätestens im Anschluss an das 11. Semester, Gymnasium im Anschluss an das 13. Semester antreten.

Wenn Sie diese Frist nicht, gilt das Examen als erstmals nicht bestanden. Die Wiederholungsfrist beträgt ein Jahr.

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Was muss ich bei der Zulassungsarbeit beachten?

Die Zulassungsarbeit sollte circa 1 Jahr vor der Ablegung des Fachexamens verfasst werden. Wählen Sie zunächst ein Fach (Erziehungswissenschaften oder Didaktiken oder Fächerverbindung) aus und kontaktieren Sie die prüfende Person zur Absprache. Eine Anmeldung der Arbeit im Prüfungssekretariat ist nicht notwendig. Ist Ihre Arbeit fertig, geben Sie ein Exemplar direkt bei der prüfenden Person ab. Lassen Sie sich für die Abgabe eine Empfangsbestätigung geben. Diese muss dann mit einem zweiten Exemplar Ihrer Arbeit im Prüfungssekretariat abgegeben werden, wenn Sie sich für das Examen in der Fächerverbindung anmelden.

Eine Verlängerung der Abgabefrist ist möglich, entweder bis zum 1. April (Herbst) oder 1. Oktober (Frühjahr), wenn die Nachfrist von der prüfenden Person gewährt ist und der Antrag von dieser auch unterschrieben bei der Anmeldung für das Fachexamen abgegeben wird. Achten Sie unbedingt darauf, die eidesstattliche Erklärung zu unterschreiben und Ihrer Arbeit beizufügen. Spiralbindungen werden nicht akzeptiert. Geben Sie bei der Abgabe Ihrer Zulassungsarbeit auch das Gutachtenformular bei Ihrer prüfenden Person mit ab. Versehen Sie beide Exemplare Ihrer Arbeit mit dem schulartspezifischen Aufkleber.

Sie finden alle Vordrucke (Empfangsbestätigung, Nachfrist, Gutachten, schulartspezifischer Aufkleber) auf den Seiten des Prüfungssekretariats.

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Wie erfahre ich von der Note meiner Zulassungsarbeit und wie läuft die Notenvergabe ab?

Entweder über den Eintrag in HISQIS oder über Nachfrage bei der prüfenden Person selbst.

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Wo kann ich das Gutachten meiner Zulassungsarbeit einsehen?

Direkt bei der prüfenden Person, sofern diese es zulässt.

Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen
Wie gehe ich vor, wenn ich mit der Note meiner Zulassungsarbeit nicht zufrieden bin?

Suchen Sie das Gespräch mit der prüfenden Person. Unterschied bestanden oder nicht bestanden:

  • man kann beliebig viele Zulassungsarbeiten schreiben, wenn man durchgefallen ist. Die Folge: Dies zögert das Fachexamen hinaus!
  • Bei Bestehen kann man nur im Zuge der Verbesserung des Fachexamens eine erneute Zulassungsarbeit schreiben.
Kategorie: Staatsexamen - Vor dem Examen

Während des Examens

/

Was passiert, wenn ich während der Prüfung krank werde?

Sollten Sie während einer Prüfung krank werden, wenden Sie sich bitte sofort an die Aufsicht. Ihre Prüfung wird dann abgebrochen. Die Aufsicht wird Ihnen ein Formular für den amtsärztlichen Besuch geben und auf den Prüfungsunterlagen den Abbruch Ihrer Prüfung vermerken. Beachten Sie, dass Sie noch am selben Tag den amtsärztlichen Besuch auszuführen. Auch hier gilt es, sofort das zuständige Gesundheitsamt anzurufen, einen Termin auszumachen sowie, falls zeitlich noch möglich, ein hausärztliches Attest inklusive Diagnose mitzubringen.

Kontakt Gesundheitsamt Fürstenzell:

Anschrift:
Landratsamt Passau
Passauer Str. 33
94081 Fürstenzell

Telefon: 08502/9131-0
Fax: 08502/9131-55
E-Mail: gesundheitsamtatlandkreis-passau.de

Öffnungszeiten:

Mo - Do: 8.00 bis 16.00 Uhr,
Fr: 8.00 bis 12.00 Uhr
und darüber hinaus individuelle Terminvereinbarungen

 

 

Kategorie: Staatsexamen - Während des Examens
Darf ich den Prüfungsraum vor Beendigung der Prüfung verlassen?

Grundsätzlich dürfen Sie den Prüfungsraum vor Beendigung der Prüfung nicht verlassen. Unter besonderen Umständen können Sie sich an die Aufsicht wenden. Ab 30 Minuten vor Ende der Prüfung darf niemand mehr den Raum verlassen, um so aufkommende Unruhe zu vermeiden und um die Kandidaten, die noch an der Prüfung arbeiten, nicht zu stören.

Kategorie: Staatsexamen - Während des Examens
Darf ich während der Prüfung eine Pause machen?

Ja, Sie dürfen kurz austreten (zum Beispiel zur Toilette). Die Prüfungsaufsicht vermerkt allerdings die Uhrzeit und Dauer der Pause auf Ihren Prüfungsunterlagen, die, vor dem Verlassen des Raumes, bei der Aufsicht abgegeben werden müssen.

Kategorie: Staatsexamen - Während des Examens
Was passiert, wenn ich zu spät zur Prüfung komme?

Sollten Sie sich zu einer Prüfung verspäten, dürfen Sie zwar antreten, müssen diese allerdings auch zum offiziellen Zeitpunkt, wie alle anderen Prüflinge, abgeben. Eine Zeitverlängerung aufgrund der Verspätung ist nicht möglich.

Kategorie: Staatsexamen - Während des Examens

Nach dem Examen

/

Wann bekomme ich mein Ergebnis der Staatsexamensprüfung?

Sie erhalten Ihr Ergebnis direkt vom Kultusministerium, wenn die Korrekturen Ihrer Arbeiten fertig sind. Das Prüfungsamt kann Ihnen diesbezüglich keine Auskunft geben.

Kategorie: Staatsexamen - Nach dem Examen
In welchem Fall ist mein Erziehungswissenschaftliches Examen nicht bestanden?

Für das modularisierte Lehramt gilt: Wenn eine Prüfungsleistung im Staatsexamen schlechter als die Note 5,0 ist, haben Sie nicht bestanden. Sie dürfen die Prüfung dann innerhalb eines Jahres wiederholen.

Kategorie: Staatsexamen - Nach dem Examen
Kann ich mein Erziehungswissenschaftliches Examen verbessern?

Ja, eine Notenverbesserung ist bei der bestandenen Prüfung einmal innerhalb eines Jahres möglich.

Kategorie: Staatsexamen - Nach dem Examen
In welchem Fall ist mein Fachexamen nicht bestanden?

Wenn Ihre Fachnote im Unterrichtsfach schlechter als 4,50 bewertet wird, gilt Ihr Examen als nicht bestanden. Hierbei gilt auch, dass mit dem universitären Anteil nicht ausgeglichen werden kann.

Achtung: In den Fremdsprachen gibt es weitere Bestehens-Hürden. Diese finden Sie im Paragraphen der Lehramtsprüfungsordnung I für Ihr Fach. In der Regel müssen Sie die sprachpraktischen Teile der schriftlichen und mündlichen Prüfung zusammen bestehen (Beispiel Englisch vertieft: § 65 Abs. 5 Lehramtsprüfungsordnung I)

Kategorie: Staatsexamen - Nach dem Examen
Kann ich mein Fachexamen verbessern?

Ja, Sie können einmal innerhalb eines Jahres Ihr Examen wiederholen. Eine Ablegung ist allerdings nur komplett (in allen Fächern) möglich.

Kategorie: Staatsexamen - Nach dem Examen
Wann muss ich mich für die Wiederholung anmelden?

Sie müssen sich innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntmachung des Prüfungsergebnisses für den Folgetermin oder während der allgemeinen Anmeldefrist (Frage A 1 und 2) für den übernächsten Prüfungstermin anmelden.

Kategorie: Staatsexamen - Nach dem Examen
Kann ich meine Klausuren einsehen, wenn ja wann und wo?

Wann und wo Sie Ihre Prüfung einsehen können, sind den Informationen auf der Homepage des Prüfungssekretariats (Herbsttermin circa Januar beziehungsweise Februar, Frühlingstermin circa Juli) zu entnehmen. Es gibt nur einen Termin für alle Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer. Eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich. Zur Einsichtnahme bringen Sie Ihren Personalausweis mit. Sollten Sie nachweislich verhindert sein, dürfen Sie einen gesonderten Termin mit dem Prüfungssekretariat vereinbaren.

Kategorie: Staatsexamen - Nach dem Examen
Kann ich Einspruch gegen mein Examensergebnis erheben, wenn ja bei wem?

Ja, Sie können bis drei Monate nach Erhalt der Notenmitteilung Einspruch erheben. Eine Einsichtnahme ist dann verpflichtend, da Sie Ihren Einspruch begründen müssen. Erstellen Sie einen schriftlichen, ausreichend begründeten Antrag direkt an das Kultusministerium (Anschrift: Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Prüfungsamt, 80327 München).

Kategorie: Staatsexamen - Nach dem Examen
Wer korrigiert mein Examen?

Ihr Examen wird von zwei prüfungsberechtigten Personen aus ganz Bayern korrigiert. Die Namen der prüfenden Personen bleiben geheim.

Kategorie: Staatsexamen - Nach dem Examen
Bekomme ich meine Unterlagen wieder zurück?

Die Geburtsurkunde bleibt bei uns. Sie wird an die zuständige Stelle für den Vorbereitungsdienst weitergeleitetet. Studienbücher, Praktika, Ausweise und Urkunden, erste Hilfeabzeichen, Sportabzeichen, et cetera  werden nur zurückgeschickt, wenn mit der Anmeldung frankierte und adressierte Rückumschläge eingereicht werden.

Kategorie: Staatsexamen - Nach dem Examen